Erfolgreiche Lehrlingswoche zur Instandhaltung.

Im August 2021 konnte die geplante und wegen Covid-19 um ein Jahr verschobene Lehrlingswoche der Firma Rolf Schlagenhauf AG aus Meilen zur Instandhaltung der Mühle erfolgreich durchgeführt werden. 

Kostengünstig viel erreichen

Die Eigentümerin der Mühle, die Fundaziun Muglin Mall, verfügt nur über bescheidene Finanzmittel.
Nach 20 Jahren seit der Renovation waren jedoch dringend notwendige Instandhaltungsarbeiten vorzunehmen, die möglichst kostengünstig und dennoch fachmännisch und denkmalgerecht ausgeführt werden mussten. 
In Zusammenarbeit mit der Firma Rolf Schlagenhauf AG konnte ein spezielles Lehrlingsprojekt realisiert werden. Rund 15 Maurer-, Gipser- und Malerlehrlinge sowie Betreuer stellten sich unentgeltlich zur Verfügung, um innert einer Woche in einer konzentrierten Aktion diese Arbeiten auszuführen. 
Die einheimische Firma Greiner AG erstellte termingerecht das Fassadengerüst und dank durchwegs gutem Wetter konnten die Arbeiten zügig voranschreiten. 
Untergebracht waren die Lehrlinge in der Jugendherberge in Sta. Maria und wurden in verdankenswerter Weise durch das Stiftungsratsmitglied Remo Bass und seinen Kollegen Roland während der ganzen Woche wunderbar verpflegt, was ebenfalls zur Kosteneinsparung beitrug.
Nach einer fundierten Einführung in die Funktionen der Mühle durch den Vereinspräsidenten Roman Andri packten die Lehrlingen die anstehenden Arbeiten an. Das rostende Blechdach musste geschliffen und dreimal mit einer speziellen Beschichtung geschützt werden. Die durch Salzauslaugungen geschädigte Sockelzone des Fassadenputzes musste abgespitzt und mit einem neuartigen und speziellen Entfeuchtungsputz neu verputzt und mit Sumpfkalk "al fresco" viermal verkalkt werden. Der Wasserlauf unter den Mühlerädern musste mit einem wasserabweisenden und frostbeständigen Mörtel neu ausgefugt und gereinigt werden. Im Innenbereich wurden im Untergeschoss die Aussenwände der Stampfe mit Sumpfkalk-Anstrichen "al secco" neu beschichtet.
Unerwartet stellte sich heraus, dass die Schneefänger aus Rundholz zur Dachseite hin morsch waren und durch den Forstbetrieb ausgewechselt werden mussten.
Der Seniorchef Fritz Schlagenhauf begutachtete am Ende der Woche persönlich die ausgeführten Arbeiten und zeigte sich erfreut über die Qualität.
An dieser Stelle sei allen Mitwirkenden, Unterstützenden und Sponsoren nochmals herzlich gedankt. Ohne ihre wertvolle Hilfe wäre das Projekt für die Stiftung nicht durchführbar gewesen. Heute befindet sich das einmalige historische Kulturgut wieder in einem vorzeigbaren Zustand. GRAZCHA FICH!

Walter Schläpfer
Präsident Fundaziun Muglin Mall